Berlin erkunden ohne Rückenschmerzen zu bekommen – 3 Tipps

Figur mit RückenschmerzenRückenschmerzen sind eine unerfreuliche Angelegenheit, unter der viele Menschen leiden. Es ist ein besonderes Ärgernis, wenn man Urlaub hat und eine Stadt als Tourist erkunden will. Dann können die Rückenschmerzen einem den ganzen Urlaub verderben, gar das Bewegen nahezu unmöglich machen und dann steckt man vielleicht in seinem Hotelzimmer fest. Hier finden Sie drei Tipps, wie sie Berlin erkunden können, ohne Rückenschmerzen zu bekommen.

1. Tipp: Das richtige Schuhwerk

Es ist oft so, dass die falschen Schuhe öfter an den Rückenschmerzen schuld sind, als man es vielleicht denken könnte. Wenn ein Schuh nicht richtig passt, dann verkrampfen die Muskeln und der Rücken versucht sich selbst zu stabilisieren. Man bekommt infolge dessen Rückenschmerzen. Auch deshalb, weil der Rücken, der ganze Oberkörper, falsch gestützt werden.

Man tut also gut daran, vor einer Erkundung einer Stadt auf das richtige Schuhwerk zu achten. Auch im Alltag ist das natürlich anzuraten, weil Rückenschmerzen einem fast alles verderben können. Die richtigen Schuhe können also helfen, den Schmerz im Rücken vorzubeugen und zu verhindern.

2. Tipp: Wärme

Die meisten Rückenschmerzen resultieren aus Muskelverspannung. Wenn man die Muskeln also entspannt, die Durchblutung fördert, dann kann es zu einer Entspannung kommen und so den Rücken, den Schmerz, verschwinden lassen.

Wärme kann laut boostyourcity.de durch spezielle Pflaster auf die betreffende Stelle gebracht werden. Diese Pflaster erwärmen sich selbst und spenden so Durchblutung und Entspannung für die Muskeln.

Auch Salben können da etwas bewirken. Sie wirken sozusagen von innen, im Gegensatz zu den von außen wirkenden Pflastern. Auch diese Salben regen die Durchblutung an und erzeugen so Wärme und regen die Muskeln dazu an, sich zu entspannen und der Schmerz verschwindet mehr und mehr und man kann seinen Spaziergang fortsetzen.

3. Tipp: Training

Um den Rückenschmerzen langfristig und wirkungsvoll vorzubeugen, die einen schon im jungen Alter plagen können, ist es von äußerster Wichtigkeit, seine Muskeln zu trainieren. Man kann Krafttraining machen und täglich einige Tausend Schritte zu Fuß laufen. Wenn man das eine Weile vollbringt, stärken sich die Muskeln, vor allem im Rumpf, und stützen die Wirbelsäule und die Muskeln unterstützen sich gegenseitig. Damit verschwinden Rückenschmerzen mehr und mehr, die durch falsches Sitzen, die falschen Schuhe oder auch einer Krankheit ausgelöst werden.

Klimmzüge, Liegestütze und Sit-Ups können teils schon ausreichen, um seine Muskeln in den Bereichen zu stärken, die nötig sind, um den Rückenschmerz in den Griff zu bekommen. Man braucht keine teuren Maschinen oder gar eine Mitgliedschaft in einem Fitnessstudio. Diese Übungen lassen sich einfach zu Hause oder auch unterwegs recht einfach durchführen und schon erfreut man sich der Schmerzfreiheit wie früher.

Fazit

Beraten Sie sich auch auf jeden Fall mit einem Arzt, wenn die Schmerzen chronisch und vielleicht von einer Krankheit ausgelöst werden. Aufgrund der Masse an Rückenschmerzen, die es gibt, kann es keine einfache Patentlösung geben. Aber die oben genannten Tipps sollten helfen, um den meisten Menschen die lang ersehnte Erleichterung und Schmerzfreiheit zu verschaffen, nach der sie wohl schon so lange suchen. Richtige Schuhe, Salbe oder Pflaster und ein dauerhaftes moderates Training können allein und jedes für sich schon Wunder wirken.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *